Hauptnavigation


Sekundärnavigation


Inhalt


Das Unternehmen und seine Philosophie


Die seit 1995 vollständig privatisierte Fernheizwerk Neukölln Aktiengesellschaft (FHW) ist der traditionelle lokale Fernwärmeversorger im großstädtischen Kerngebiet des Berliner Bezirks Neukölln. Hauptaktionärin ist die Vattenfall Europe Wärme AG.

Traditioneller, zentraler Standort der Gesellschaft, an dem sich auch die Verwaltung befindet, ist das bereits 1911 in Betrieb genommene Heizwerk am Weigandufer. Das Unternehmen erzeugt und verteilt Heizwärme, betreibt Nebenanlagen für die Wärmeerzeugung und unterhält ein Leitungsnetz, das ständig ausgebaut wird. Mit knapp 40 Mitarbeitern wird ein Stadtgebiet mit ca. 160.000 Einwohnern, einer kompletten öffentlichen Infrastruktur, drei großen Geschäftsstraßen und einem Industrie- und Gewerbegebiet mit einer Fläche von ca. 280 ha versorgt.

Die erzeugte Wärme wird zu rd. 84 % an die Wohnungswirtschaft zur Bereitstellung von Raumwärme und Warmwasser geliefert. Rd. 8 % der Wärme geht an öffentliche Einrichtungen in Neukölln und rd. 8 % an die angeschlossenen Industrie- und Gewerbebetriebe.

Langfristige Kundenbindung, geringe Preisrisiken und hohe Flexibilität beim Brennstoffeinsatz sind die grundlegenden Säulen des Unternehmenserfolges. Die Gesellschaft hat sich nachhaltig als zuverlässiger und leistungsstarker Wärmeversorger in Neukölln und dem angrenzenden Bezirk Kreuzberg etabliert.

Mit wachsendem ökologischen Bewusstsein und seit Inkrafttreten des Bundes-Immissionsschutzgesetzes in den siebziger Jahren interessierte sich auch die breitere Öffentlichkeit verstärkt für das Thema Umweltschutz.

Die Balance zwischen Versorgungssicherheit, Ökonomie und Ökologie zu wahren, d.h. eine optimale Versorgung unserer Kunden mit Fernwärme und dies möglichst Ressourcen schonend und mit minimalen Auswirkungen auf die Umwelt ist jetzt und in der Zukunft unser Ziel!

Um unserer Verantwortung gegenüber der Umwelt gerecht zu werden, wurden in den vergangenen Jahren umfangreiche Investitionen in Nach- und Umrüstungsprogramme getätigt. Umweltschutzaspekte werden und wurden bereits bei der Planung von Anlagenänderungen unter den Aspekten Wirtschaftlichkeit und Nutzen für die Umwelt berücksichtigt.

Für nähere Informationen zu diesem Thema steht Ihnen

 

· die vollständige Umwelterklärung 2018

  unter www.fhw-neukoelln.de → Produkte und Services → FHW Fernwärme→ Umweltfreundlich

 

zur Verfügung.

FHW verfügt über die folgenden freiwilligen und registrierten Zertifizierungen:

- ISO 14001 – ein weltweit anerkanntes Umweltmanagement,
- EMAS – ein freiwilliges Umweltmanagementsystem,
- OHSAS 18001 – ein Arbeitsschutzmanagementsystem,
- Fachbetrieb gem. § 19 Wasserhaushaltsgesetz.


Ein nachhaltiges Wirtschaften und ein verantwortungsbewusster Umgang mit der Umwelt schließt die soziale Verantwortung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für das direkte lokale Umfeld des Unternehmens, den Bezirk Berlin-Neukölln, ein.

Fussnavigation